Wenn Sie zu viele Rüben essen, passiert Folgendes

Rüben

Rüben machen eine tolle Ergänzung zu jedem Wintergericht. Dieses Wurzelgemüse verleiht jeder Mahlzeit nicht nur eine subtile Süße und eine ansprechende tiefrote Farbe, sondern ist auch voller gesundheitlicher Vorteile. Rüben erhalten ihre unverwechselbare Farbe durch den hohen Gehalt an Betalainen, die sie enthalten. Betacyanin, ein reichhaltiges rotes Pflanzenpigment, ist auch ein bekanntes Antioxidans, das den Körper vor freien Radikalen schützen und sogar das Krebsrisiko verringern kann, indem es vor bestimmten Karzinogenen schützt, so Reader's Digest .






Rüben enthalten auch ein weiteres wichtiges Antioxidans namens Lutein, das eine wichtige Rolle bei der Erhaltung der Augengesundheit spielt. Lutein ist ein Carotinoid, das hilft, die mit dem Alter auftretende Makuladegeneration zu verhindern. Tatsächlich hat sich gezeigt, dass der Verzehr von Rüben das Risiko vieler altersbedingter Krankheiten, einschließlich Demenz, verringert. Rübensaft produziert Salpetersäure, die nachweislich die Durchblutung des Gehirns erhöht und das Demenzrisiko verringert. Darüber hinaus kann der hohe Ballaststoffgehalt der Rüben das Risiko vieler anderer Krankheiten verringern, einschließlich Dickdarmkrebs, Herzerkrankungen und Diabetes Gesundheitslinie .



Rüben können zu Nierensteinen beitragen

Rote-Bete-Saft

Sogar die Wurzeln, ein oft übersehener Teil der Pflanze, bieten große ernährungsphysiologische Vorteile. Rote-Bete-Saft senkt nachweislich Bluthochdruck, verbessert die Verdauung und verbessert sogar die sportliche Leistung dank seiner ausdauersteigernden Nitrate, so Medizinische Nachrichten heute . Rüben können auch zu einem stärkeren Herzen beitragen, so Essen Sie die Jahreszeiten . Das Beta-Carotin und die Folsäure in ihren Wurzeln wurden mit einem verringerten Risiko von Entzündungen, verstopften Arterien und Herzerkrankungen in Verbindung gebracht.








Rüben können jedoch einige negative Nebenwirkungen haben, wenn zu viele in kurzer Zeit verzehrt werden. Sie enthalten einen hohen Gehalt an Oxalat, einer Verbindung, die sich an andere Mineralien im Körper anlagern kann Gesundheitslinie . Dies kann die Aufnahme von Mineralien beeinträchtigen oder zur Bildung kleiner Kristalle führen, die manchmal zur Bildung von Nierensteinen führen. Obwohl Rüben einen starken Nährwert haben, ist es eine gute Idee, das Gemüse in Maßen zu essen, insbesondere für Personen, die anfällig für Nierensteine ​​​​anfällig sind.




Kategorien Essen Namen Wie Man