So erkennen Sie, ob Ihr Eiersalat schlecht geworden ist

Eiersalat

Wenn Sie schon einmal ein Ei gekocht haben, wissen Sie, wie einfach es ist, ein Ei zuzubereiten – ob hartgekocht, Rührei, überhart oder durch etwas andere Zubereitungsart , Eier sind eine bequeme und gesunde Art, etwas Protein zu verpacken. Der Nachteil daran ist, dass Eier keine große Nachfrist haben, wenn es um Frische geht – und wenn sie gegessen werden, nachdem sie ranzig geworden sind, kann das nicht gut enden.






Willkommen bei Egg Salad 101, wo wir alles darüber erfahren, wie lange es sicher zu essen ist, wie man es richtig lagert, warum Eiersalat überhaupt schlecht wird und auf welche Anzeichen Sie achten sollten wissen, ob es offiziell ranzig geworden ist. Bevor Sie es sagen, wissen wir, was Sie denken: Wenn Ihr Eiersalat schrecklich riecht, ist es natürlich nicht gut, oder? Die kurze Antwort: ja und nein. Aber es gibt einige ziemlich wichtige Dinge, die Sie wissen sollten, bevor Sie sich entscheiden, diesen geruchlosen fünf Tage alten Salat zu naschen.



Warum wird Eiersalat schlecht?

Eiersalat auf Toast

Lassen Sie uns zunächst darüber sprechen, warum Eiersalat überhaupt schlecht wird – und, vollständiger Haftungsausschluss: Das ist irgendwie eklig. Natürlich variieren die Zutaten in Eiersalat, je nachdem, wie Sie ihn zubereiten; der Einfachheit halber bleiben wir dabei ein klassisches Eiersalatrezept , das hart gekochte Eier, Mayo, Senf, Salz und Pfeffer hat. Wir wissen von Anfang an, dass Eier und Mayo auf Milchbasis am anfälligsten für die Entwicklung von Bakterien sind, die zum Verderben führen können. Gemäß Livin Paleo-Küche , „Diese Wucherungen können pathogene Bakterien wie Salmonellen beinhalten, die bei einer Temperatur zwischen 40 und 140 Grad Fahrenheit wachsen und lebensmittelbedingte Krankheiten verursachen können. Dazu gehören auch Verderbnisbakterien wie Listeria monocytogenes.'








Also, wann beginnt das alles? Wenn der Salat richtig gelagert (dazu später mehr) und mit frischen Zutaten zubereitet wird, sollte er bis zu maximal fünf Tage unbedenklich verzehrt werden können. Profi-Tipp: Das Hinzufügen von Zitronensaft oder Essig hilft, es frisch zu halten. Wenn Sie wirklich auf Nummer sicher gehen wollen, essen Sie Eiersalat am besten innerhalb von drei Tagen nach der Zubereitung. Auf diese Weise können Sie immer noch alle Aromen und ernährungsphysiologischen Vorteile genießen, ohne die Angst, dass es immer noch okay ist, es zu essen.

wie macht man einen mcflurry

Anzeichen dafür, dass dein Eiersalat schlecht geworden ist

Eiersalat mit Petersilienzweig

Mal ehrlich: Ranziger Eiergeruch schrecklich , und wenn sie einmal schlecht geworden sind, wird der Geruch nicht besser. Während sich die Bakterien entwickeln, wird der Salat weiterhin einen sauren, schwefelartigen Geruch annehmen, und es treten wahrscheinlich Verfärbungen und Schimmel auf – aber das sind die offensichtlichen Anzeichen, die Sie wahrscheinlich bereits kennen. Was könntest du? nicht wissen: Auch wenn Ihr Eiersalat keine üblen Gerüche verströmt oder sichtbare Anzeichen von Verderb aufweist, kann er dennoch unsicher zum Verzehr sein. Pro Livin Paleo Cusine , „Bestimmte Formen von lebensmittelbedingten Bakterien, insbesondere solche, die sich im Laufe der Zeit auf gekühlten Lebensmitteln entwickeln können, hinterlassen kaum oder keine Anzeichen für ihre Anwesenheit. Wenn der Eiersalat älter als fünf Tage ist, sollten Sie davon ausgehen, dass sich Bakterien gebildet haben und dass er entsorgt werden sollte, auch wenn Sie nichts riechen oder sehen.'



Ein weiteres verräterisches Zeichen, dass dein Salat schlecht geworden ist und Sie es bereits gegessen haben: wenn Sie zwischen 30 Minuten und 48 Stunden später Durchfall, Erbrechen, Fieber, Übelkeit, Müdigkeit und/oder Bauchkrämpfe verspüren. Symptome von Lebensmittelvergiftung dauern in der Regel zwischen vier und acht Stunden. Wenn sie länger dauern, sollten Sie in Betracht ziehen, zu suchen medizinische Assistenz .

Pizzahütte mit Hot-Dog-Kruste

Eiersalat richtig lagern

Luftdichte Vorratsbehälter für Lebensmittel

Die richtige Lagerung Ihres Eiersalats ist der Schlüssel zur Erhaltung seiner Frische und Essbarkeit. Wenn der Eiersalat nur bei Zimmertemperatur bleibt zwei Stunden , es wird wahrscheinlich Bakterien entwickeln und nicht mehr sicher zu essen sein, sagt Livin Paleo-Küche . Das Landwirtschaftsdeparment der Vereinigten Staaten von Amerika schlägt vor, Eiersalat in einem versiegelten, luftdichten Behälter unmittelbar nach der Zubereitung bei einer Temperatur zwischen 36 und 40 Grad Fahrenheit zu kühlen. (Wenn der Salat nicht versiegelt ist, verdirbt er innerhalb von ein oder zwei Tagen, selbst wenn er in Ihrem Kühlschrank ist.) Das heißt, die Lagerung von Eiersalat bei jeder Temperatur außerhalb dieser Schwelle kann gefährliche Bakterien anziehen, was bedeutet, dass er eingefroren wird auch riskant.



Der Eiersalat sollte sich auch nicht in einem Behälter mit anderen Lebensmitteln befinden. Wenn Sie es nicht von anderen Lebensmitteln trennen können – zum Beispiel, wenn es in einem Sandwich ist – sollten zusätzliche Vorsichtsmaßnahmen getroffen werden, z. B. das gesamte Sandwich in Folie einwickeln, bevor Sie es in einem anderen luftdichten Behälter im Kühlschrank verschließen. Da sich Bakterien in Eiersalaten so leicht an den Bestandteilen festsetzen können, ist es auch am sichersten, wenn Sie es vermeiden, es direkt aus dem Behälter zu essen, in dem Sie es aufbewahrt haben. Auf diese Weise können Sie vermeiden, dass Bakterien über das von Ihnen verwendete Utensil aus Ihrem Mund auf den Salat übertragen werden.